Euroblast 2017 – Starlight dot rocks



Festival - Review

Euroblast Festival 2017

Starlight meets concerts – Euroblast Festival in Köln

 

Hell yes…! Meine Immortals und willkommen zu Starlight meets bands at Concerts!

 

Meine Immortals, dieses Wochenende stand das Euroblast Festival vor der Tür, auf welches wir seit einigen Tagen hin fieberten. Mit Kameras, Interview Fragen und einer Menge gute Laune starteten wie unser Adventure am 29.09…..
Nachdem sich unser Studio seinen Weg durch den Kölner Verkehrsdschungel erkämpft hatte, kamen wir etwas geschafft und gleichzeitig stolz an der Essigfabrik an, wo wir bereits freundlichst von der Euroblast Family empfangen wurden.

Schon beim betreten des Festivalgeländes fielen uns die reichlich gesammelten Bilder am Eingang auf, welche Besucher mit Euroblast Festival Bändchen zeigten. Nach einem kurzen „Einchecken“ gingen wir auch schon in die erste Halle….

 

Main Stage

 

Mit einer mächtigen Halle bietet Euroblast ausreichend Platz für jeden Pog und Stage Divin freudigen Metaller sowie für die, welche sich einfach nur hinsetzen und den Bands zuhören wollen. Durch die kurze Distanz zwischen Bühne und Publikum herrscht bei den Konzerten auf der Main Stage eine Wohnzimmer ähnliche Atmosphäre, die wir so bisher, bei anderen Festivals nicht erlebt haben. An der Linken und Rechten Seite befindet sich jeweils eine Bar an dessen Theken Menschen aus der Euroblast Family Getränke an die verschiedenen Besucher ausschenken. In mitten des ganzen Trubels steht groß und breit das Arbeitszentrum des Technikteams, welches sich um die Beleuchtung, den Ton und vieles weitere kümmert. Obwohl sich bei den Toiletten die Festivalbesucher an den Wänden sich bereits kreativ ausgetobt haben, sind die einzelnen Toiletten sauber.

 

Festivalgelände

 

Um das volle Festivalerlebnis zu genießen kommt man nie drumherum eine Erkundungstour durch das Festivalgelände zu starten. Auf unserer Tour staunten wir nicht schlecht als wir merkten das Euroblast ziemlich gut ausgestattet ist mit Merchandise, Essenswägen und eindeutig Gitarrenfreudigen Ständen, wobei sich für die ein oder andere Konzertpause eine gekonnte Ablenkung finden ließ. Ansonsten erbot sich natürlich auch die Möglichkeit, den ganzen Trubel einfach hinter sich zulassen und in der „Chill-Lounge“ hinter den Ständen zu entspannen.

 

Das Euroblast Festival ist gut besucht von Menschen aus aller Welt, welche sich meist auf der Weltkarte, die über einen Anhänger gespannt wurde verewigt haben, mit denen man schnell ins Gespräch über Musik, Bands oder die banalsten Dinge kam. Doch man konnte nicht nur die verschiedensten Festivalbesucher auf dem Festival antreffen, sondern auch die einzelnen Bands, mit welchen man sehr schnell in ein Gespräch treten konnte.

 

Side Stage

 

Unseren ersten Besuch bei der Side Stage entschlossen wir mit einem kühlen Getränk zu starten und mit viel Bock auf gute Musik, schritten wir den Gang hinunter zur Side Stage, um uns zunächst in einem Keller wiederzufinden. Drinnen angekommen, schlugen uns zunächst laute Klänge einer Gitarre ins Gesicht und an die aufkommende Dunkelheit mussten sich unsere Augen erstmal gewöhnen. Wie immer stürmte unser Kameramann sich direkt ins Getümmel, welches sich vor einer kleinen Bühne häufte und obwohl alles sehr eng und klein wirkte war die Atmosphäre in diesem Stübchen einfach nur krass. Energiegeladene Auftritte wie von Atlin oder A Kew’s Tag waren dort an der Tagesordnung, was uns natürlich dazu veranlasste dort ein bisschen öfters vorbeizuschauen als geplant. Euroblast hatte nicht nur an die kleine Bar gedacht, die im Keller stand, sondern auch an ein paar Sitzmöglichkeiten. So konnte man sich einfach in eine Ecke setzen, die Augen schließen und sich von der Musik berieseln lassen.

 

Abend

 

Euroblast hat von Anfang bis Ende an alles gedacht: Jeden Abend gab es eine kleine Veranstaltung nach all den Konzerten, die von verschiedenen Bandauftritten bis zur Jam Session reichte und es immer Wert war bis morgens früh dort zu bleiben.

 

Fazit: Meine Immortals, Euroblast ist ein Festival mit Hammer Musik und einem richtig guten Standort. Jeder der dort ankommt wird freundlichst empfangen und man kann mit anderen Leuten aus aller Welt schnell Kontakte knüpfen. Des Weiteren macht dieses kleine Festival echt etwas her, wie man sagt „Klein aber fein“. Gibt euch einen Ruck und schaut nächstes Jahr vorbei!

 

Lila ist raus, Möge der Beat mit euch sein!

Get in touch

Say hello

Your message have been sent

EU DSGVO Datenschutz-Hinweis:

 

Durch Abschicken dieses Formulars stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung zu. Ihre Daten werden von uns nur zur Beantwortung der Anfrage verwendet.

 

Music studio

Starlight.rocks
Treckgasse-Strasse 26

D-53881 Euskirchen

  • +49 (0)2255 308 91 81
  • info@starlight.rocks

Get socialized with us