Veröffentlicht von: Redaktion | Black Veil Brides, Reviews Keine Kommentare zu Black Veil Brides und ihr Album “Vale”

Black Veil Brides und ihr Album “Vale”

It’s Tea Time, willkommen zu Alice Review!

 

Vor einiger Zeit, im vergangenen Jahre 2016, haben wir euch schon einmal die amerikanische Post-Hardcore -/Metalcore Band Black Veil Brides vorgestellt und heute wird es sich wieder um genau diese drehen, denn nach einigen Jahren Alben Abstinenz haben sie endlich ihr, von Fans heiß ersehntes, fünftes Album rausgebracht namens „Vale“. Mit „Vale“ schaffte die Band einen gelungenen Einstieg in das Jahr 2018 und brachten in Form von 12 Songs einige Überraschungen mit sich.

 

Die 5 Jungs, die zusammen diese Gruppe bilden sind einmal: Andy Biersack (Vocal), Ashly Purdy (Bass), Jinxx (Rhythmusgitarre), Jake Pitts (Lead-Gitarre) und last but not least Christan Coma oder auch CC genannt (Schlagzeug). Die Gruppe hat in ihrem Album nicht nur zum einen, ihren typisch sowie klassischen Black Veil Brides Stil drinnen, sondern zeigt sich auch in der Bandbreite der Lieder sehr großzügig. Das Album hat ruhigere Songs wie zum Beispiel „Ballad Of The Lonely Hearts“ oder „Vale“, aber besitzt zugleich auch das genaue Gegenteil, in Form von rockigen Songs, auf die man nur abgehen will. Nennenswert sind hierbei Songs wie „My Vow“ oder „Wake up“, welche ihr euch einfach anhören müsst. Für all die, die damit nicht warten wollen…. Hier schonmal ein kleiner Vorgeschmack mit ihren Musikvideo zu “Wake Up”!

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Insgesamt ist das Album eine sehr schöne Kombination verschiedener Richtungen und kommt super bei den Fans, wie auch bei uns an.

 

Best Regards from Wonderland!

Schlagwörter: , ,

Keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar