Veröffentlicht von: Redaktion | Back Garden Light, Reviews Keine Kommentare zu Back Garden Light enthüllen gleichnamiges Debut-Album + Ein Muss für alle Pop Punk & Metalcore Fans

Back Garden Light enthüllen gleichnamiges Debut-Album + Ein Muss für alle Pop Punk & Metalcore Fans

Hey und willkommen zu Lilas Review!

 

Metalcore und Pop Punk – Zwei Musikgenres mit welchen die meisten von uns nicht nur aufgewachsen sind, sondern auch nicht unterschiedlicher sein können. Nun gibt es eine Band, die es auf sich genommen hat, diese zwei Genres zu vereinen, um etwas Großes daraus zu machen: Meine Immortals, freut euch auf Back Garden Light!

 

„Back Garden Light? Noch nie gehört.“

 

Wir mussten auch erstmal ein wenig recherchieren, um die Band sowie ihre Musik besser kennenzulernen und haben festgestellt, dass es sich hierbei um einen echten Geheimtipp handelt. Im Jahr 2014 taten sich vier Jungs aus dem beschaulichen Bordeaux in Frankreich zusammen und gründeten gemeinsam die Band Back Garden Light. Beeinflusst und aufgewachsen mit Bands aus dem Metalcore (Issues, The Word Alive) und Größen aus dem Pop-Punk (Blink 182, SUM41), vermischten die Jungs diese zwei Genres mit ihren eigenen Ideen und entwickelten daraus ihren persönlichen BGL-Sound. So entstand eine revolutionäre Mische, die hoffentlich bald die Szene erreichen wird. Über 200 Konzerte, von England bis Japan, hat die Band bereits gespielt und kann sich nun, besonders in dieser Corona-Krise, auf neues Material für neue Bühnen fokussieren.

 

Denn ersten Vorgeschmack liefern Back Garden Light mit ihrem gleichnamigen Debut-Album, in welches sie zwei Jahre ihrer Leidenschaft und Kreativität investiert haben. Heraus gekommen ist ein modernes, frisches Album, dass den freiheitsliebenden Sound des Punks mit dem energiegeladenen Sound des Metalcores verbindet und sich dabei dennoch authentisch anhört. In ihrem Debut sprechen sie über Liebe, mentale Gesundheit und darüber, dass man Leben soll, ohne etwas zu bereuen. Diese Botschaft zieht sich klar durch die gesamten 13 Songs der Platte und unterstreicht nochmal das Album als Gesamtpaket. Besonders empfehlenswert für den ersten Einstieg sind Songs wie „Such A Shame“ oder „On My Own“, die einen guten Einblick in das Klangspektrum der Band liefern. Back Garden Light hat mit ihrem Release ein eindrucksvolles Album geschaffen, welches verdient, gehört zu werden und definitiv gute Laune verbreitet.

 

Zum Album verrät die Band: Unser gleichnamiges Album Back Garden Light ist das Ergebnis von mehr als 2 Jahren Arbeit. Wir konzentrierten alle Erfahrungen, die wir in diesen 5 Jahren gesammelt haben und unseren Wunsch, einen „BGL“-Sound zu schaffen, der Ihnen verschiedene Emotionen vermittelt und Ihnen die Kraft gibt, am Morgen aufzustehen. Die Melodien sind nostalgisch, die Refrains eingängig und die Breakdowns energiegeladen.

 

Wir hoffen auf jeden Fall von diesem Quartett noch mehr zu hören und freuen uns auf den Zeitpunkt, wenn Back Garden Light die deutschen Bühnen unsicher macht. Unser „Album of the month“ für den März!

 

Lila ist raus, Möge der Beat mit euch sein!

Schlagwörter: , ,

Keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar