Posted by: Redaktion | Reviews, We Sell The Dead No Comments on We Sell The Dead und ihr Album „Heaven Doesn’t Want You And Hell Is Full“

We Sell The Dead und ihr Album „Heaven Doesn’t Want You And Hell Is Full“

Hell yes und willkommen zu Lilas Review!

 

In der letzten Woche haben wir euch ein Interview mit Apollo von We Sell The Dead vorgestellt und heute möchten wir die Gelegenheit nutzen euch die Band und vor allem Ihr neues Album „Heaven Doesn’t Want You And Hell Is Full” vorzustellen.

 

Als man uns Anfragte ob wir über eine neue Band mit dem Namen We Sell The Dead berichten wollen, vielen uns als erstes direkt die Namen der Bandmitglieder ins Auge und uns war sofort klar, dass wir darüber definitiv berichten wollen.

 

We Sell The Dead sind Niclas Engelin (In Flames, Engel), Drömrikets Jonas Slättung, Gas Lipstick (ehemals HIM) sowie die Stimme von Apollo Papathanasio (Spiritual Beggars, Firewind) und mit Ihrem Debüt-Album „Heaven Doesn’t Want You And Hell Is Full” heben die Jungs das Storytelling auf eine ganz neue Ebene. Sie überschreiten förmlich das „Herkömmliche“ indem sie ein multimediales Erlebnis aus hochwertiger Heavy Metal, eingebettet in visuell stimulierendes Video-Material geschaffen haben.

 

Der etwas düstere aber sehr melodische Sound ist hierbei sehr markant und wird über das echt gute Gitarrenspiel sowie durch Apollos Gesang gebührend unterstrichen. Bei unserem Interview sagte Apollo selbst folgendes zum Album und dessen Sound:

 

“Heaven Is Full And Hell Doesn’t Want You” is a blended mix of great music that affected us over the years by all the fantastic groups. All ideas we had in mind we empty from our souls, put it together and created a different approach of music. Jonas and Niclas had the basic ideas from the beginning and then the rest of us added our stuff.

 

It’s heavy melancholic, very melodic metal. With a LOT of guitar and vocal harmonies. For us it sounds great and huge and we are proud of it.”

 

Wenn ich einen Track besonders hervorheben müsste, dann wäre dies definitiv „Too Cold To Touch“. Der Track ging mir beim ersten Hören direkt durch Marck und Bein. Alleine die Atmosphäre welche sich über das Klavierspiel von Note zu Note aufgebaut ist Gänsehaut pur. Wenn dann Apollos Stimme dazu kommt, fühlt es sich wahrlich so an als wäre die Zeit eingefroren. Absolut Hammer!

 

Wie Ihr nur unschwer feststellen könnt, habe ich definitiv gefallen an dem Album und der Musik der noch „taufrischen“ Band gefunden und wir können euch nur empfehlen euch We SellThe Dead zu Gemüte zu führen. Absolute Kaufempfehlung unsererseits. An dieser Stelle ein Dank an Yassi, dafür dass Sie uns die Band nahegelegt hat und wir freuen uns bereits darauf euch, sollten die Jungs mal in unserer Nähe spielen, von einem Ihrer Konzerte zu berichten.

 

Damit ihr nun auch mal in den Genuss von We Sell The Dead kommt, hier eines ihrer Musik Videos:

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lila is out, be the beat with you!

Tags: , ,

No Comments

    Leave a Reply