Posted by: Redaktion | Reviews, Temples On Mars No Comments on Temples On Mars enthüllen ihr langersehntes gleichnamiges Album + Einblicke

Temples On Mars enthüllen ihr langersehntes gleichnamiges Album + Einblicke

It’s Tea Time, willkommen zu Alice Review!

 

Schon vor einiger Zeit haben wir euch über das außerirdische Album von Temples on Mars erzählt und natürlich haben wir es uns jetzt auch mal genauer angeschaut und jeden Track unter die Lupe genommen, um euch einen perfekten Überblick über all die Viefalt an Songs zu geben. Beim letzten Mal hatte ich euch bereits erzählt das, dass selbstbetitelte Album „Temples On Mars“ mit zwölf Songs gefüllt ist, die alle einen einzigartigen Sound haben. Hier ein kurzer Einblick auf die Trackliste des neuen Albums:

 

01. Bon Voyage
02. God & Kings
03. Afraid of Living
04. So In Love with Your Own Drug
05. How Far Will You Go
06. Death in the Afternoon
07. Makes No Bones
08. Black Mirror
09. Suicide by Tiger
10. When Gods Collide
11. Dining with the Devil
12. Chief Seattle

 

Ich kann euch nur sagen, dass mich „Temples On Mars“ wirklich in seinen Bann gezogen hat und es bei mir einen echt guten bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Von rockigen Songs wie „So In Love with Your Own Drug “, „When God Collide“ oder „Dining with the Devil“, wo man nicht anders kann als, zumindest innerlich drauf abzurocken, geht es über zu langsamen Gänsehaut Momenten wie in „Make no Bones“ oder „Suicide by Tiger“. Insgesamt haben die Jungs es wirklich geschafft ein super Album mit den verschiedensten Tracks zusammenzustellen und erreichen nicht nur ihre Fans mit diesem Werk, sondern auch sicherlich eine große Masse an Menschen, uns eingeschlossen.

 

Meine Lieblingssongs habe ich auf diesem Album auf jeden Fall gefunden mit „So In Love with Your Own Drug“, „When Gods Collide“ und „Dining with the Devil“. Wir sind gespannt, was Temples On Mars in Zukunft noch erreichen wird und halten euch diesbezüglich auf dem laufenden!

 

Wenn ihr jetzt noch ihr neues Album bestellen wollt, dann könnt ihr das hier nachhholen 😉

Temples On Mars – “Temples On Mars” Album

 

Oder ihr schaut bei den Jungs vorbei:

Temples On Mars – Webseite

 

Lila is out, be the beat with you!

Tags: , ,

No Comments

    Leave a Reply