Posted by: From the editors Interviews, Prey Drive No Comments on Im Interview mit Prey Drive – Christian zur Band, neueste Projekte und vieles mehr

Im Interview mit Prey Drive – Christian zur Band, neueste Projekte und vieles mehr

Hell yes und willkommen zu Lilas Interview!

 

Unser Studio hat für euch ein brandneues Interview mitgebracht, welches wir mit Christian from Prey Drive führen durften. Alles zur Band, ihrer Musik und vieles weitere, könnt ihr weiter unten lesen.. Viel Spaß! 😉

An dieser Stelle danke an Jordan von Krod Records und den Jungs von Prey Drive! Awesome, thanks a lot! 🙂

 

Hier ist die Deutsche sinngemäße Version, dass Original findet ihr darunter.

 

LILA: Prey Drive existiert seit 2016 und hat erst gerade sein musikalisches Abenteuer gestartet. Kannst Du unseren Immortals (Lesern) erzählen wie ihr zusammengekommen seid und warum ihr Prey Drive gegründet habt?

 

CHRISTIAN: Prey Drive begann, als Steve eine Menge an Songideen hatte die er unbedingt ausprobieren wollte. Er und Brad waren vorher bereits in einer Band zusammen, so wie Paul and Christian und da die Norwich Szene sehr eng verstrickt ist, kannten wir uns gegenseitig… Steve schrieb bereits mit Brad und kam in Kontakt mit Christian, welcher Paul mitbrachte und so wurde Prey Drive geboren.

 

LILA: Eure Band, Prey Drive hat beim independent record label Krod Records nicht vor allzu langer Zeit unterzeichnet. Herzlichen Glückwunsch! Wie ist es zu dieser unglaublichen Chance gekommen?

 

CHRISTIAN: Wir haben mit Jordan aus Krod gesprochen, als er Interesse an unserer EP “Tabula Rasa” gezeigt hat und wir mochten das Label sehr. Christian unser Drummer war vor kurzem in Berlin und sie kamen für ein paar Drinks zusammen… Der Rest ist Geschichte.

 

LILA: Der eine wichtige Tag in dem Leben eines Musikers: Die erste CD kaufen. Für mich, als Musik Freak, war das ein sehr großer Tag…. Unglücklicherweise, war meine erste CD von Avril Lavigne„The Best Damn Thing“ und heute weiß ich ganz ehrlich nicht mehr warum. Erzähl mir, was war die erste CD die Du gekauft hast?

 

CHRISTIAN: Wir hatten alle schonmal eine Schwachstelle für Avril Lavigne zu einem bestimmten Zeitpunkt, da bin ich mir sicher haha, aber meine erste CD, die welche mich wirklich in die Musik gebracht hat, war The Offspring„Americana“.

 

LILA: Zwei von vier Bandmitglieder von Prey Drive waren Session-Musiker für Slaves. Was haben Brad and Steve davor gemacht? Haben sie in anderen Bands gespielt?

 

CHRISTIAN: Wie ich bereits zuvor gesagt habe. Steve and Brad spielten vorher in mehreren Bands, die letzte Band in der sie zusammenspielten Deers war wirklich cool! Brad hat wirklich gutes Solo Material unter den Namen Dirty Paint Brush Sky herausgebracht.

 

LILA: Unser Magazin mag eure Musik sehr und freut sich schon euch eines Tages live zu sehen! Was kann jemand, der eure Band überhaupt nicht kennt auf einem Prey Drive Konzert erwarten?

 

CHRISTIAN: Guten, lauten, melodischen Krach!

 

LILA: Ihr werdet eure EP “Tabula Rasa“ unter Krod Records wieder veröffentlichen und es wurde auch bekannt gegeben, dass ihr für das Ende des Jahres ein Album zusammen herausbringt. Klingt wie ein voller Terminplan! So erzähl mir, wie schafft ihr es unter diesen Umständen Musik zu machen, auf Bühnen zu performen und Zeit für die Familie zu haben?

 

CHRISTIAN: Ich denke, weil wir es schon einige Zeit machen ist es für uns normal geworden aber ich vermute wir geben halt alles was wir haben! Wir bleiben geschäftig aber auch organisiert haha. Bis zu diesem Punkt sind wir auch komplett „do it yourself“, so geben wir den Ton an!

 

LILA: Prey Drive ist neu auf dem Markt. Erzähl mir… wo seht ihr Prey Drive in drei Jahren?

 

CHRISTIAN: Hoffentlich… Immer noch gut, laut, melodisch aber vor allem mit viel Getöse!

 

LILA: Zum Schluss, wollt ihr noch etwas zu euren Fans und zu unseren Immortals sagen?

 

CHRISTIAN: Danke fürs zuhören! Kommt zu einer Show, es wäre schön euch zu treffen!

 

Lila is out, be the beat with you!

Tags: , ,

No Comments

    Leave a Reply