Posted by: Redaktion | Chiefland, Reviews No Comments on Chiefland veröffentlichen langersehntes Album “Wildflowers”

Chiefland veröffentlichen langersehntes Album “Wildflowers”

Hi and welcome to Lila's review!

 

Laut, ehrlich und wild. Meine Immortals, vor kurzem haben wir euch unsere vier Helden von Chiefland und ihre neue Single “Northbound” vorgestellt. Nun, gibt es Nachschub in Form eines neuen Albums.

 

Das gute Stück trägt den Titel “Wildflowers” und liefert harte Klänge zusammen mit guter Laune direkt ins Wohnzimmer. Dröhnende Boxen, Chiefland und ein Sound der im Kopf bleibt. Was will man mehr? Die zwölf Songs der Scheibe bieten ein umfassendes Post-Hardcore Adventure mit all seinen Ecken und Kanten. Dabei verkennen Chiefland ihren Sound nicht, sondern mischen zu diesem eine originelle Note rein, welche das Album nur umso interessanter macht. Die Rede hierbei ist vom Zusammenspiel zwischen Gesangs- und Sprechphasen. Das beherrscht die Band, unserer Meinung nach, in Perfektion. “Wildflowers” klingt natürlich und regt den Hörer zur Selbstreflexion an. Für uns definitiv unser “Album of the Month”!

 

Mit “Unison” haben Chiefland einen Song geschaffen, denn wir gerne als unser Highlight auf der Scheibe betiteln. Startend mit einem markanten Gitarren – Soli, steigert sich die Band von Passage zu Passage und lässt schlussendlich im Refrain alles heraus. Es ensteht eine sehr melancholische und düstere Atmosphäre, welche sehr mit dem Sound der Band harmoniert. Ein Song, denn wir euch nur empfehlen können.

 

Unser Magazin hat “Wildflower” als ein Album mit eigenen Charakter wahrgenommen und ist davon echt begeistert. Solltet ihr noch nicht überzeugt sein, hier das Musikvideo zu “Cathedrals”:

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lila is out, be the beat with you!

Tags: , ,

No Comments

    Leave a Reply