Posted by: Redaktion | Interviews, Saint Evil Street No Comments on Im Interview mit Saint Evil Street + Insights zu ihrer neuen EP “Cursed”

Im Interview mit Saint Evil Street + Insights zu ihrer neuen EP “Cursed”

Hey und willkommen zu Lilas Interview!

 

Meine Immortals, ist euch Saint Evil Street ein Begriff? Die Jungs kommen aus Frankreich und haben vor kurzem ihre erste Scheibe „Cursed“ auf den Markt gebracht. Zu ihrem neuesten Stück haben wir die Jungs interviewt und einiges darüber erfahren, was wir euch nicht vorenthalten wollen. An dieser Stelle einen riesen Dank an Valentine, die das Ganze möglich gemacht hat und auch an die Jungs – You rock!

 

Was dabei rausgekommen ist, wie es verlaufen ist und vieles mehr, könnt ihr nun auf Deutsch (sinngemäß) und auf Englisch verfolgen. Viel Spaß!

 

LILA: Am 22. März habt ihr eure brandneue EP „Cursed“ veröffentlicht, ein intensiver sowie melodischer Ausflug in die Gedankenwelt des Menschen. Erzählt uns, was können eure Fans von eurer neuen Scheibe erwarten?

 

SAINT EVIL STREET: Das ist unsere erste Veröffentlichung. Wir wollten Saint Evil Streets Sound und Stil vorstellen, damit man einen ersten Vorgeschmack von unserer Arbeit bekommt.

 

LILA: Saint Evil Street existiert seit mehreren Jahren und hat schon einiges erlebt. Was war bisher das Beste und was das schlechteste Erlebnis, welches ihr als Band gemeinsam erlebt habt?

 

SAINT EVIL STREET: Ich kann definitiv sagen, dass die gesamten Erlebnisse mit der Band, gute Erfahrungen sind. Wir haben so eine gute Verbindung. Wir schauen alle in dieselbe Richtung und jede Probe, jeder Auftritt und jeder Moment, den wir zusammen verbringen, ist ein weiteres gutes Erlebnis.

 

Das Schlimmste war definitiv der Moment, als wir Aufnahmen hatten und ich krank wurde. Wir mussten die Aufnahmen des Gesangs neu machen, was ziemlich lang gedauert hat. Es frustrierte mich sehr, aber letztendlich, haben wir alles hinbekommen.

 

LILA: Wenn du die Chance hättest mit einer deiner Lieblingsbands zu spielen, wer würde es sein und welchen Song würdet ihr gemeinsam spielen?

 

SAINT EVIL STREET: Ich denke wir würden alle System Of A Down nehmen. Wir identifizieren uns mit der Art wie sie Musik spielen und wir hätten viel Spaß beim performen von „peephole“.

 

LILA: „Cursed“ beinhaltet vier unglaubliche Songs. Erzählt uns von eurem Lieblingssong auf der EP und dessen Message.

 

SAINT EVIL STREET: Ich weiß das Valerian „All My Life“ mag. Ich persönlich bevorzuge „Lying with The Truth“ und Ich denke Valentin bevorzugt „Lying With The Truth“ auch. Lustiger Fakt über die EP, das Niemand denselben Song mag!

 

LILA: Auf eurer Band Webseite fragt ihr in eurer Rubrik „Thoughts?“ nach persönlichen Erfahrungen mit dem eigenen „Tale Of Melancholy Hills“ und dem besten „Life Is A Joke“. Woher kommt diese Idee?

 

SAINT EVIL STREET: Wir wollten keine klassische “Kontaktform” haben, denn mal im Ernst, wer kontaktiert eine Band über die Webseite heutzutage (ahaha). Dennoch, wir wollten etwas Anderes und diese Form gibt Fremden die Chance Geschichten und Witze mit uns zu teilen, wie cool ist das denn? Zurzeit warten wir immer noch darauf aber vielleicht lassen sich Leser dieses Interviews dazu inspirieren!

 

LILA: Was ist euer persöhnliches „Tale Of Melancholy Hills“ und bester „Life Is A Joke”?

 

SAINT EVIL STREET: Hmm, unser „Melancholy Hil“? Habt ihr auf dem “Cursed” Cover, den Mann gesehen mit der halb leeren Flasche Alkohol, am verschmutzten Fluss entlang gehend in Richtung der aufgehenden Sonne? Nun, das ist einer von uns, und das waren wir alle einmal. Wir kennen alle diese gemischten Gefühle von Freude und Einsamkeit, diese Momente, wenn du dir selbst über die Schulter guckst, wo die Zeit stehen bleibt und man eine ich-bezogene und friedliche Melancholie fühlt.

 

Und für den Witz, hier ist einer! Nachdem Valerian die Schlagzeug Aufnahmen beendet hatte, sahen wir, dass ein schwieriger Teil in „Wolfy“ (The Wolf Behind The Door) gelöscht wurde! Es war spät, alle waren müde. In diesem Moment hatten wir die Wahl, also was tun? Weinen oder Lachen? Nun, das war der Moment wo wir uns fürs Lachen entschieden. Denn ihr kennt ja dieses klassische “life`s too short to be serious” Ding.

 

LILA: Wo seht ihr Saint Evil Street in fünf Jahren?

 

SAINT EVIL STREET: Die Beziehung, die wir haben ist gut, als Band und als Freunde. Ich sehe die Band in einer progressiven Entwicklung. So, in fünf Jahren, werden wir hoffentlich unser zehntes Album aufnehmen, ahah.

 

LILA: Stellt euch vor ihr wärt „Presidents Of The World“ für einen Tag. Welche Dinge würdet ihr gerne ändern?

 

SAINT EVIL STREET: Es sind viele Dinge zu ändern, aber für einen Tag, Ich denke ich würde bekannt geben, dass allen Musikern und positiven Aktivisten der Tag gehört und sie auf die Straßen gehen sollen, um sich selbst auszudrücken, die Gesellschaft zu motivieren und junge Menschen zu begeistern den ganzen Tag positive Aktionen zu beginnen(den Ozean säubern, Bäume pflanzen, unseren Planeten ein wenig zum lächeln bringen).

 

LILA: Zum Schluss, wollt ihr was zu euren Fans sagen?

 

SAINT EVIL STREET: Wir sind wirklich dankbar für die Unterstützung, die wir von unseren Freunden, unseren Familien und unseren Fans erhalten haben. Wir können euch nur unheimlich für eure Unterstützung danken und in Form unserer Arbeit damit bezahlen.

 

Lila is out, be the beat with you!

Tags: , ,

No Comments

    Leave a Reply