August Burns Red - starlight dot rocks

Posted by: Redaktion | August Burns Red, Reviews No Comments on August Burns Red enthüllen neues Album “Guardians”

August Burns Red enthüllen neues Album “Guardians”

Hey und willkommen zu Lilas Review!

 

In solchen Zeiten braucht die Welt einen Soundtrack, August Burns Red liefert ihn. Nach drei Jahren Alben-Abstinenz präsentieren die Metal-Giganten nun ihr neuestes Werk „Guardians“, welches passend zum Start ins Wochenende über Fearless Records erscheint. Ein Soundtrack, der unseren Tag gerettet hat und den wir euch heute gerne nahelegen würden.

 

August Burns Red ist seit Jahren ein fester Bestandteil der Szene. Im Jahr 2003, während die Mitglieder noch die Highschool in Pennsylvania besuchten, gründete sich die Band und schrieb die ersten Songs für ihre EP „Looks Fragile After All“, wodurch sie bereits ein Jahr später ihren ersten Plattenvertrag unterschrieben. Zu ihren größten musikalischen Einflüssen zählt die Band Between the Buried and Me und Hopesfall. August Burns Red selbst spielt feinsten Metalcore und verbindet diesen mit Elementen aus dem Deathcore sowie Mathcore Bereich. Das Besondere an ihrem Sound ist, dass dieser sich stetig weiterentwickelt und dennoch sich über die Jahre hinweg im Kern treugeblieben ist. Auch auf ihrem neuesten Werk ist dies deutlich hörbar.

 

„Guardians“ ist ein Album, welches sich vor allem mit dem Thema Hilfsbereitschaft beschäftigt. Es handelt davon, dass ein jeder, der einer anderen Person in Not hilft ein „Guardian“ sein kann und regt somit zum Nachdenken an. In insgesamt elf Songs verpacken sie ihren vielseitigen und gleichzeitig knallharten Sound mit Texten die den heutigen Nerv der Zeit treffen und präsentieren somit ein Album, von welchen sich Fans der Band definitiv überraschen lassen können. Von klassischen Breakdowns, groovenden Gitarrenriffs bis hin zu reinem gutturalen Gesang präsentieren August Burns Red eine breite Palette ihres Könnens. Besonders Songs wie „Ties That Bind“ oder „Lighthouse“ spiegeln dies wider und können von uns nur als idealer Einstieg in die neue Scheibe empfohlen werden. Zum Entstehungsprozess des brandneuen Albums verrät Gitarrist JB folgendes:

 

Nach der ersten Sitzung hatten wir monatelang Zeit, darüber nachzudenken, was wir vielleicht ändern wollten. Wir hatten noch nie so viel Zeit und Freiheit für die Produktion. Das ermöglichte es jedem, kritischer zu sein und darüber nachzudenken, wie man den Songs einen individuellen Stempel aufdrücken kann. Think Loud war auch das schönste Studio, in dem wir je aufgenommen haben. Wir hatten tonnenweise Platz, um zu arbeiten und kreativ zu sein. Wir sind sehr stolz auf das Endprodukt. Dustin und ich haben auch mehr zusammengearbeitet als in der Vergangenheit. Normalerweise schreibt eine Person einen ganzen Song und schickt ihn an die Band. Hier durften wir alle etwas beitragen.

 

Aufgenommen wurde das gute Stück im Think Loud Studios in York, PA gemeinsam mit Produzenten Carson Slovak und Grant McFarland. Das anstehende Album könnt ihr nicht nur in Stereo hören, sondern auch bald live genießen, denn die Musiker starten schon bald ihre Tour durch Europa und besuchen unter anderem auch Deutschland. Sollte sich bis dahin die Lage beruhigt haben, empfehlen wir euch auf jeden Fall vorbeizuschauen! Alle Tourdaten findet ihr wie gewohnt hier bei uns.

 

Meine Immortals, „Guardians“ ist ein Soundtrack, der wachrüttelt. In solchen Zeiten ist Musik die helfende Hand, die uns alle zusammenhält und besonders „Guardians“ verkörpert dies. Deshalb unsere Empfehlung für den April, unser „Album of the !

 

Solltet ihr noch zögern, so schaut euch ihr Musikvideo zu „Defender“ an:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildquelle: Fearless Records

 

Lila is out, be the beat with you!

Tags: , ,

No Comments

    Leave a Reply