Posted by: From the editors Papa Roach, Reviews No Comments on Papa Roach präsentieren “Greatest Hits Vol. 2 – The Better Noise Years” zum zwanzigsten Jubiläum

Papa Roach präsentieren “Greatest Hits Vol. 2 – The Better Noise Years” zum zwanzigsten Jubiläum

Hi and welcome to Lila's review!

 

Wie ihr bereits in unserer letzten Ankündigung lesen konntet, haben Papa Roach sich für ihr zwanzigstes Jubiläum einiges überlegt und wollen dieses, trotz Corona, gebührend feiern. Zuletzt veröffentlichte die Band eine brandneue Version ihres Songs „Last Resort ft. Jerris Johnson“ und hauchte damit einem alten Klassiker neues Leben ein. An diesen anknüpfend, präsentieren sie nun zum Wochenende eine Best-Off-Platte mit ihren Hits aus dem letzten Jahrzehnt: „Greatest Hits Vol.2 – The Better Noise Years“.

 

Papa Roach hat in den zwanzig Jahren ihrer Bandgeschichte einiges erreicht und hätte sich sicherlich, als damals junge Newcomer Band aus Vacaville, nicht erträumen lassen können, was alles auf sie zu kommt: Mehr als 21-mal Top 5 Singles, acht Millionen monatliche Zuhörer auf Spotify und dazu noch Platin sowie Gold-Auszeichnungen für ihre Arbeit. Die Jungs haben es geschafft sich im Musik Bereich, genreübergreifend zu etablieren und wissen, auch nach so langer Zeit, zu überraschen. Dies wird deutlich, durch ihr neues Album, in welchen sie einen Teil ihrer Karriere Revue passieren lassen.

 

Zur Veröffentlichung von „Greatest Hits Vol.2 – The Better Noise Years“ treten insgesamt zwölf Top-Hits, einige Remixes und zwei Akustik-Nummern an. Papa Roach haben dabei eine persönliche, ausgewählte Playlist an ihren besten Songs der letzten zehn Jahre zusammengestellt, welche die richtige Untermalung zu einer Zeit wie dieser liefert.

 

With „Born For Greatness“ bieten Papa Roach einen idealen Einstieg in die Platte und wechseln direkt von einem guten Song in den nächsten. Es fühlt sich an wie ein nostalgischer Trip, besonders für Fans der Band, welche diese in den letzten Jahren aufmerksam verfolgt haben. Vor allem die verschiedenen Stilrichtungen und der Wandel, den sich Papa Roach unterzogen hat, wird auf dieser Platte besonders sichtbar. Zu den bekannten Klassikern auf dem Album gesellen sich auch neu auflegte Versionen hinzu, die dem ein oder anderen von euch sicherlich gefallen werden: Zum einen, wurde vor kurzem eine neue Version des Songs „Broken As Me“ mit Sänger Danny Worsnop from Asking Alexandria als Single-Auskopplung veröffentlicht, zum anderen gibt es auch eine neue Variante des Songs „The Ending“. Letzteres wird schon bald im Horror-Film „THE RETALIATORS“ zu hören und Jacoby selbst wird dort eine Rolle spielen. Wir waren auch verblüfft, als wir hörten, dass der Sänger von Papa Roach eine Schauspielkarriere startet, doch sollte er so gut schauspielern, wie er singt, sollte das kein Problem für Ihn sein 😉 Auch die bisher noch nicht veröffentlichten Remixes auf der Platte sind, trotz ihres Pop/ Techno lastigen Sounds, eine willkommene Abwechslung und werden sicherlich auch nach Corona in dem ein oder anderen Club gespielt.

 

Unser Highlight, dass wir euch aufs wärmste Empfehlen können, ist die Akustik-Version von „Leader Of The Broken Hearts“. Der ehemalige Rock-Song wird hier in einer natürlichen, leichten Variante wiedergegeben und bildet mit seinen warmen Tönen einen gebührenden Abschluss für ein Album, welches das letzte Jahrzehnt einer Welt-Band widerspiegelt.

 

Zum Album erzählt die Band: „Wir wollten die letzten 10 Jahre unserer Laufbahn mit dieser besonderen musikalischen Sammlung feiern, die uns dahin gebracht hat, wo wir heute stehen.”

 

Neugierig geworden? Dann seht euch ihr neuestes Video zu „Broken As Me“ an:

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lila is out, be the beat with you!

Tags: , ,

No Comments

    Leave a Reply