Posted by: Redaktion | Pretty Wild, Reviews No Comments on Pretty Wild veröffentlichen brandneues Album „Interstate 13“

Pretty Wild veröffentlichen brandneues Album „Interstate 13“

„HEAR THE ROAR“ und willkommen zu Lilas Review!

 

Hardrock Kapelle Pretty Wild präsentierte das vergangene Wochenende einen brandneuen Streifen aus ihrem Repertoire: „Interstate 13“. Die vier Jungs aus dem weitentfernten Schweden bringen mit „Interstate 13“ nun ihr drittes Meisterwerk raus und lassen Fans auf den altbekannten, ungeschönten Sound der Band freuen. Wir haben reingehört, das ist dabei rausgekommen:

 

Vor zwölf Jahren gründete sich die Band in Malmö. Ambitioniert, den Sound des 80er Hardrocks an die Massen zu liefern, entwickelten sie schnell ihren eigenen Stil und etablierten sich neben Größen wie Hardcore Superstar oder Crazy Lixx in der schwedischen Hardrock Szene. Hunderte Konzerte spielten sie bereits in ihrer Heimat sowie Übersee und bauten sich somit eine treue Fanbase auf, die sie „Wildhearts“ nennen. Mit all diesen Erfahrungen und guter Laune im Gepäck ist ihr neuestes Album, das bisher stärkste von ihnen.

 

Zwei Jahre lang steckte die Band viel Herzblut sowie Schweiß in ihre neue Scheibe und veröffentlicht somit zwölf neue Songs, die sich sehen lassen können. Auch auf diesem Werk bleibt sich Pretty Wild treu und liefert einen melodischen, harten Sound. Geprägt von schnellen und langsamen Stücken, ist „Interstate 13“ ein Gesamtpaket, welches den Sommer in seinen besten Tönen begrüßt. Vor allem Songs wie „Shot me down“ oder „Superman“ zeichnen sich durch einen 100% buttkickin‘ Rock Sound aus, den wir euch nur wärmstens empfehlen können.

 

Aufgenommen und produziert wurde das Ganze von Ivan, dem Sänger der Band, und ist somit Marke Eigenproduktion. Folgendes erzählte Axl (Gitarrist) zum Namen der neuen Scheibe:

 

“It’s called „Interstate 13” for a number of reasons. One is the number, 13 and all the bad luck we’ve had. Also, there is no Interstate 13 in the States for the same reason, that number is haunted they say. We just felt that it really suits us as band and the album because it is a bit heavier and darker.”

 

Pretty Wild hat mit „Interstate 13“ ein frisches, originelles Album herausgebracht, welches selbst nach dem x-ten Hören nicht langweilig wird. Meine Immortals, hört es euch an und überzeugt euch selbst!

 

Hier eine kurze Kostprobe mit „Superman“:

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lila is out, be the beat with you!

Tags: , ,

No Comments

    Leave a Reply