Fit For An Autopsy Europe Tour 2022

Great American Ghost

Manchmal muss man angestaute Gefühle oder Unmut rauslassen und einfach abschalten. Das Entspannung besonders bei Deathcore, Progressive oder Hardcore Punk möglich ist, ist eine Formel, die jeder Metal-Fan befolgt. Auch wir wollten den Freitagabend dafür nutzen und machten uns auf, um Great American Ghost im Rahmen der „Fit For An Autopsy Europe/Uk Tour“ auf einem ihrer Konzerte zu besuchen. Dank Oktober Promotion konnten wir diese Gelegenheit wahrnehmen und fuhren zu einer der bekanntesten Konzertlocations in Köln, welche auch Heimat für Festivals wie das Euroblast ist: Die Essigfabrik. Umringt von einem großen Industrie-Gebiet wirkt das Gelände, auf den ersten Blick, vielleicht nicht wie ein Diamant, hat aber dennoch seinen ganz eigenen Charm, der mit seinen zwei Hallen viel Platz für die Metal und Rock Kultur bietet.

An diesem Abend konnten die Besucher sich fünf Bands anschauen, die von 18:30 an bis in den späten Abend hinein die Essigfabrik zum Beben brachten. Mit dabei waren Sentinels, Great American Ghost, Enterprise Earth, Ingested und der Headliner Fit For An Autopsy. Alle Bands spielten eine sehr ähnliche Richtung und somit waren die Voraussetzungen gegeben für einen gelungenes Konzert mit viel Pogen, Mosh Pits und lauter Musik. Nachdem Sentinels den Zuschauer als Opener eingeheizt hat stand auch schon der nächste Act in den Startlöchern, um daran anzuknüpfen. Great American Ghost welche wir hatten die Jungs bereits auf der letzten Never Say Die Tour von Impericon gesehen und sahen auch viele an diesem Abend mit einem T-Shirt von damals an der Bühne stehen.

Das wir Our Hollow, Our Home ein paar Tage zuvor wieder live gesehen haben, die auch auf der Tour waren, verschaffte uns ein leichtes Nostalgie-Gefühl. Great American Ghost hat sich stark weiterentwickelt und verfügt nun über eine Bühnenpräsenz, die einem gar nicht möglich macht, wegzuschauen. Die Band, so merkte man es ihnen an, hatte richtig Lust auf die Bühne zu gehen und wollte ganz klar die Menge zum moshen bringen. Als die Jungs das erste Stück anspielten, legten sie so viel Energie und Dynamik in ihren Auftritt, dass es nicht lange brauchte, bis die ersten anfingen zu pogen. Besonders Sänger Ethan wirkte so, als würden all die Gefühle, insbesondere eine unbändige Wut, die den Zuschauer traf, mit einem lauten Schrei ins Mikrofon aufgelöst werden. Gänsehaut pur.

Neben älteren Songs gab es auch Songs aus ihrer neuesten EP zuhören wie zum Beispiel „Torture World“, bei welchem sich sofort Fans der Band in der Menge zeigten und den Text mitgrölten. Ein Highlight war definitiv die erste Wall Of Death des Abends, die von Great American Ghost ausgelöst wurde. Ethan rief das Publikum dazu auf ganz an den Rand zu gehen. Er sprang runter von der Bühne und stellte sich zwischen beide Seiten in die Mitte, wo er langsam auf Null runterzählte. Die Band spielte weiter und bei Null schmiss er das Mikrofon auf die Bühne, die Menge stürmte auf ihn zu und das moshen begann. Kurz darauf sprintete er wieder zur Bühne, nahm das Mikrofon und brachte den Song zu Ende. Doch das ist noch nicht alles: Während des Auftritts der Band war der Gitarrist von Fit For An Autopsy, Patrick, im Backstage-Bereich der Bühne und schaute dieser zu.

Immer wieder konnte man ihn dabei beobachten, wie er zu den Songs abging. Doch bei einem Stück schien ihn die Lust zu packen, sodass er spontan auf die Bühne kam, sich das Mikrofon von Ethan nahm und selber mitsang. Wahnsinn! Die beiden harmonierten ziemlich gut miteinander, sodass wir hoffen vielleicht mal einen gemeinsamen Song zu hören. Die Zukunft wird es zeigen. Doch auch nach Great American Ghost war der Abend mit vielen weiteren Highlights bespickt, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Sei es Enterprise Earth, welche eine nahezu perfekte Balance zwischen Akustik und reinstem Deathcore geschaffen haben, die auch brandneue noch nicht veröffentlichte Songs wie „Soul Of An Agony“ hervorgebracht haben.

Ingested, die mit ihrem leichten Goth-Auftritt den gesamten Raum mit Zuschauern gefüllt haben, die unbedingt ihrem Sound zu hören wollten. Aber auch der Headliner des Abends, Fit For An Autopsy, hat auf voller Länge begeistert und die Veranstaltung mit seiner Show perfekt ausklingen lassen. Die Tour findet in dieser Woche ihr Ende und solltet ihr diese ausgelassen haben, so könnt ihr euch sicher sein, dass dies nicht das letzte Mal ist, das eine der Bands nach Deutschland kommen. Wir halten euch auf den Laufenden!

Concerts, festivals and more

In our BEHIND THE NOISE column we write about everything around the metal & rock scene and take a look behind the spotlights to give you a better insight into the concert. At this concert, too, we were able to collect exciting and new memories, which we will of course not withhold from you. Intense, unconventional and intoxicating. Welcome to the concert!

One show. Endless memories

Gallery

Every voice counts

contact

Your message have been sent

Starlight.rocks | Music Magazine

Treckgasse 26,
53881 Euskirchen, DE

  • +49 (0)2255 308 91 81
  • info@starlight.rocks

Get socialized with us

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial
en_USEnglish