Veröffentlicht von: Redaktion | Dohny Jep, Reviews Keine Kommentare zu Dohny Jep veröffentlichen brandneue EP „No More Love“! Unser „Album Of The Month“

Dohny Jep veröffentlichen brandneue EP „No More Love“! Unser „Album Of The Month“

Hi und willkommen zu Lilas Review!

 

Unser Magazin ist immer auf der Suche nach neuen sowie außergewöhnlichen Sounds aus den Underground, welchen nur ein paar aus der Szene kennen. Solch einen Sound wollen wir euch heute in Form des neuesten Werkes „No More Love“ von der Ausnahme-Band Dohny Jep vorstellen.

 

Wenn man sich die Videos der Band sowie ihre Musik anhört, glaubt man im ersten Moment gar nicht, das es sich hierbei um eine Newcomer Band aus dem Jahr 2019 handelt. Die Musiker Stuart und Peter haben bereits in verschiedenen Bands gespielt sowie in einigen Projekten mitgewirkt und wollten mit Dohny Jep nun etwas kreieren, das keiner von den beiden zuvor gemacht hat. Es sollte ordinär sein und eine Herausforderung, an der das Duo wachsen kann – Genau das, haben sie umgesetzt. Das frühere Duo wurde durch Schlagzeuger Rowan komplementiert und war nun bereit ihre Musik auf den Bühnen dieser Welt mit einer gebührenden Album-Release Tour zu präsentieren. Doch auch hier kam Corona dazwischen und die Jungs zogen sich ins Studio zurück, um an neuem Material zu arbeiten. Das Resultat könnt ihr nun auf ihrer neuen Scheibe hören.

 

„No More Love“ bietet alles, was man von einer modernen Alternative Rock Platte erwartet: Energiegeladene Refrains, die zum Mitsingen anregen sowie dynamische Gitarrenriffs, begleitet von leicht düsteren, markanten Melodien. Zwar besteht die Scheibe nur aus vier Songs, jedoch sind diese musikalisch sowie lyrisch so stark aufeinander abgestimmt, dass man nach dem ersten Durchlauf einfach auf Repeat drückt. Es erwartet euch eine harmonische Kombination aus Rock, Pop, Synth sowie leichten Metal-Einflüsse, welche zum Teil an die letzten Werke von Architects sowie Bring Me The Horizon erinnern. Kein Wunder, denn die EP wurde von Niemand anderem als Rhys May (BMTH, Don Broco, While She Sleeps) produziert sowie gemischt. Die Band zeigt in diesem kurzen Werk verschiedene Fassetten ihres Könnens und geben mit diesem Album ihrem Sound endlich Raum zur Entfaltung. Wir empfehlen euch die Platte auf jeden Fall einmal von oben nach unten durchzuhören, da die besondere Atmosphäre, welche Dohny Jep entwickelt, sich von Song zu Song aufbaut.

 

Dohny Jep ist eine Band, die wir als Geheimtipp bezeichnen können. Trotz ihrer kurzen Entstehung scheint der Sound, den die drei Künstler produzieren genau der richtige Stoff zu sein, denn wir, und sicherlich der ein oder andere von euch benötigen. Unser „Album of the month“!

 

Lila ist raus, Möge der Beat mit euch sein!

Schlagwörter: , ,

Keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar